Christliche Liederdatenbank    

Reich des Herrn, Reich des Herrn

1) Reich des Herrn, Reich des Herrn,
brich hervor in vollem Tag!
Deiner Strahlen Macht erhelle,
was in Todesschatten lag!
Wölk und Zweifelsnebel fälle:
sende Licht und Wärme nah und fern,
Reich des Herrn, Reich des Herrn!

2) Siege bald, siege bald!
Komm, das kalte Reich der Nacht
aller Enden zu zerstören!
Sieh, es sammelt seine Macht;
doch wer kann den Sieg Dir wehren?
Denn die Sonne der Gerechtigkeit
führt den Streit. Führt den Streit.

3) Gottes Held, Gottes Held,
mit der Gnade Siegsgewalt
schlage Feind an Feind danieder!
Bring in deine Herrschaft bald
alles Abgefallne wieder;
dann umarmen Freud und Friede sich
ewiglich, ewiglich.

4) Überall, überall
lass bis an der Welten Rand,
lass durch jeden Kreis der Erden
deinen Namen hell erkannt,
deine Kraft verherrlicht werden,
bis Du als der Völker Friedefürst
herrschen wirst, herrschen wirst.

5) Aber ihr, aber ihr,
die der König ausgesandt,
geht voran in alle Zonen,
bahnt die Weg und macht bekannt
unter allen Nationen,
wie die Gnade, wo der Herr regiert,
triumphiert, triumphiert!

6) Welch ein Herr, welch ein Herr!
Ihm zu dienen, welch ein Stand!
Wenn wir Seines Dienstes pflegen,
lohnt Er unsrer schwachen Hand
armes Werk mit reichem Segen;
folgen wir, so folgt Sein Friede mit
Schritt vor Schritt. Schritt vor Schritt.

7) Kommt herbei, kommt herbei
frohe Zeiten, säumet nicht,
dass der Herr sich offenbare
als der Völker Recht und Licht!
Kommt, dass alle Welt erfahre,
wie die Menschenherd' ihr großer Hirt
weiden wird! Weiden wird!

Text: (1818)
Melodie: (1704)
CCLI-Nr.: 5578034

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Gemeinschaftsliederbuch 218 Bestellen
Glaubenslieder 358 Bestellen
Jesus unsere Freude 572 Bestellen
Singt zu Gottes Ehre 98 Bestellen