Christliche Liederdatenbank    

Welche Wahl! Aus freien Gnaden

1) Welche Wahl! Aus freien Gnaden
zum Bunde seines Volks geladen,
zur Kindschaft auserwählt zu sein
sich des Heilands freun zu können,
vor Tausenden sich sein zu nennen
und froh zu rühmen: Er ist mein!
Welch unschätzbarer Bund!
Und wenn sich in den Grund
Berge senken, Er wanket nicht;
Er strahlt im Licht,
wenn aller Sonnen Bau zerbricht!

2) Könnt' auch eine Mutter dessen,
den sie im Schöße trug, vergessen,
der Herr vergisst doch deiner nicht!
Wenn dich seine Hand nicht führte,
Sein Geist nicht deinen Geist regierte
mit seinem heil'gen Recht und Licht,
ach, ohne Trost und Rat
verlörst du Weg und Pfad;
Halleluja! Sein Angesicht
bleibt unser Licht,
Sein Wort der Stab, der nie zerbricht!

Text:
Melodie:

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Liederbuch Band 2 702 Bestellen