Christliche Liederdatenbank    

Valet will ich dir geben

1) Valet will ich dir geben,
du arge, falsche Welt;
dein sündlich böses Leben
durchaus mir nicht gefällt.
Im Himmel ist gut wohnen,
hinauf steht mein Begier,
da wird Gott herrlich lohnen
dem, der ihm dient allhier.

2) Rat mir nach deinem Herzen,
o Jesu, Gottes Sohn.
Soll ich ja dulden Schmerzen,
hilf mir, Herr Christ, davon;
verkürz mir alles Leiden,
stärk meinen schwachen Mut,
lass mich selig abscheiden,
setz mich in dein Erbgut.

3) In meines Herzens Grunde
dein Nam und Kreuz allein
funkelt all Zeit und Stunde,
drauf kann ich fröhlich sein.
Erschein mir in dem Bilde
zu Trost in meiner Not,
wie du, Herr Christ, so milde,
dich hast geblut' zu Tod.

4) Verbirg mein Seel aus Gnaden
in deiner offnen Seit,
rück sie aus allem Schaden
zu deiner Herrlichkeit.
Der ist wohl hier gewesen,
wer kommt ins himmlisch Schloss;
der ist ewig genesen,
wer bleibt in deinem Schoß.

5) Schreib meinen Nam aufs Beste
ins Buch des Lebens ein
und bind mein Seel gar feste
ins schöne Bündelein
der', die im Himmel grünen
und vor dir leben frei,
so will ich ewig rühmen,
dass dein Herz treue sei.

"Valet will ich dir geben" ist ein geistliches Lied mit einem Text von Valerius Herberger und einer Melodie von Melchior Teschner.

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Der Nacht entrissen 89 Bestellen
Evangelisches Gesangbuch 523 Bestellen
Jesus unsere Freude 702 Bestellen
Liederbuch Band 2 1170 Bestellen
Meine Zeit in Gottes Hand 523 Bestellen
Singet dem Herrn ein neues Lied 97 Bestellen