Christliche Liederdatenbank    

Vom Himmel kam der Engel Schar

1) Vom Himmel kam der Engel Schar,
erschien den hirten offenbar;
sie sagten ihn': "Ein Kindlein zart,
das liegt dort in der Krippen hart.

2) Zu Bethlehem, in Davids Stadt,
wie Micha das verkündet hat,
es ist der herre Jesus Christ,
der euer aller Heiland ist.

3) Des sollt ihr alle fröhlich sein,
dass Gott mit euch ist worden ein.
Er ist geborn eu'r Fleisch und Blut,
eu'r Bruder ist das ewig Gut.

4) Was kann euch tun die Sünd und Tod?
Ihr habt mit euch den wahren Gott;
lasst zürnen Teufel und die Höll,
Gottes Sohn ist worden eu'r Gesell.

5) Er will und kann euch lassen nicht,
setzt ihr auf ihn eu'r Zuversicht;
es mögen euch viel fechten an:
dem sei Trotz, der's nicht lassen kann.

6) Zuletzt müßt ihr doch haben recht,
ihr seid nun worden Gotts Geschlecht.
Des danket Gott in Ewigkeit,
geduldig, fröhlich allezeit.

"Vom Himmel kam der Engel Schar" ist ein von Martin Luther im Jahr 1543 veröffentlichtes Weihnachtslied. Es wurde u.a. von Johann Sebastian Bach (BWV 607) für Orgel und Johannes Weyrauch (WeyWV 55,5) für Chor bearbeitet.

Martin Luther hat dieses Lied einige Jahre nach dem bekannteren „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ (RG 394) gedichtet als ein nachdenklicheres Gegenstück zum fröhlichen Spiellied, zunächst auf dieselbe Melodie. Er gibt aber auch die Melodie des alten Adventshymnus „A solis ortus cardine“ („Christum wir sollen loben schon“) an, die ihm auch in unserem Gesangbuch zugewiesen ist. (Andreas Marti)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Der Kinderchor 18 Bestellen
Ein feste Burg 122 Bestellen
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 393 Bestellen
Evangelisches Gesangbuch 25 Bestellen
Weihnachtslieder 32 Bestellen