Christliche Liederdatenbank

Es ist ein Wort ergangen

Vorschau: 1) Es ist ein Wort ergangen, das geht nun fort und fort und stillt der Welt Verlangen wie sonst...

Der Text des Liedes ist leider urheberrechtlich geschützt. In den Liederbüchern unten ist der Text mit Noten jedoch abgedruckt.

Im Widerstreit der Systeme und politischen Programme, der in den 1930er Jahren besonders heftig tobte, proklamiert das Lied das „Wort“ von der befreienden Herrschaft Gottes durch die Orientierung der Welt an eben diesem Wort. Der Aufgeregtheit der Zeit entspricht die Melodie mit ihren drängenden Zeilenanläufen. Sie ist ein Beitrag des damaligen aktuellen Schweizer Musikschaffens an den Kirchengesang. (Andreas Marti)

Text: (1935)
Melodie: (1582), (1609), (1957)
CCLI-Nr.: 5375316

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Der Herr ist unsere Freude 680 Bestellen
Die Fontäne 77 Bestellen
Gemeindelieder 90 Bestellen
Gemeinsame Kirchenlieder 79 Bestellen
Jesu Name nie verklinget 2 554 Bestellen
Jesu Name nie verklinget 6 1718 Bestellen
Jesus unsere Freude 166 Bestellen
Kumbaya 250 Bestellen