5341 Gleichnisse online

Gewissen ist ein gef├Ąhrlich Ding

"Gewissen ist ein gefährlich Ding. Man kann nicht stehlen, ohne dass es einen anklagt; man kann nicht schwören, ohne dass es einen ins Stocken bringt. [...] Es ist ein verschämter, blöder Geist, der einem im Busen Aufruhr stiftet. Es hat mich einmal dahin gebracht, einen Beutel voll Gold wieder herzugeben, den ich von ungefähr

Quelle: Unbekannt  

Zitate ├╝ber das Gewissen

"Ein gutes Gewissen ist eine Mauer aus Stahl."  Horaz (65 - 8 v.Chr.), eigentlich Quintus Horatius Flaccus, römischer Satiriker und Dichter  "Mein Gewissen sagt mir mehr als alle Moralpredigten der Menschen."  Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann  "Es ist kein

Quelle: Diverse  

Zitate ├╝ber Ger├╝chte

"Gerüchte sind Lügen mit Widerhaken."  Aus Belgien "Gerüchte haben kurze, aber schnelle Beine."  Aus Irland  "Gerücht ist eine Pfeife, die Argwohn, Eifersucht, Vermutung bläst."  William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und

Quelle: Unbekannt  

Das Geld besitzt ihn

Dem Philosophen Diogenes wurde eines Tages ein Mann vorgestellt, der sein Geld mit Scheffeln messen konnte. "Ein armer Mann!", sagte Diogenes nachdenklich. "Er besitzt nichts!" "Wie kannst du das sagen", sagten seine Freunde. "Der Mann ist steinreich." "Und dennoch habe ich Recht", sagte Diogenes. "Denn

Quelle: Unbekannt  

Keine Fr├Âmmigkeit, keine W├╝rde

"Die deutsche Sprache wird viel von ihrem Werte verlieren, wenn sie das Wort »fromm« einbüßt, und das deutsche Volk entäußert sich seiner Würde, wenn es sich je schämen sollte, fromm zu sein." Friedrich Ludwig Jahn (1778 - 1852), deutscher Pädagoge, Politiker und Organisator des deutschen Turnwesens

Quelle: Unbekannt