Es wurden 8 Lieder von Cornelius Becker gefunden.

Der Herr ist mein getreuer Hirt, dem ich mich ganz vertraue

1) Der Herr ist mein getreuer Hirt, dem ich mich ganz vertraue; zur Weid er mich, sein Schäflein, führt auf schöner, grüner Aue; zum frischen Wasser leit er mich, mein Seel zu laben kräftiglich durch’s selge Wort der Gnaden. 2) Er führet mich auf rechter Bahn von seines Namens wegen; obgleich viel Trübsal geht heran auf finstern...
Text: (1602)
Melodie: (1529)

Ich heb mein Augen sehnlich auf

1) Ich heb mein Augen sehnlich auf und seh die Berge hoch hinauf, wann mir mein Gott vom Himmelsthron mit seiner Hilf zustatten komm. 2) Mein Hilfe kommt mir von dem Herrn, er hilft uns ja von Herzen gern; Himmel und Erd hat er gemacht, hält über uns die Hut und Wacht. 3) Er führet dich auf rechter Bahn, wird deinen Fuß nicht gleiten...

Ich will, solang ich lebe

1) Ich will, so lang ich lebe, rühmen den Herren mein, im Herzen stets mir schwebe das Lob der Ehren sein; mein Mund soll allezeit des Herren Ruhm verkünden, dass Elende empfinden in Trübsal, Trost und Freud, in Trübsal, Trost und Freud. 2) Lasst uns beisammen stehen, ihr lieben Christenleut, des Herren Nam erhöhen in Lieb und Einigkeit. Ich...
Text: (1602), (2002)
Melodie: (1628)

Mit meinem Gott geh ich zur Ruh

1) Mit meinem Gott geh ich zur Ruh und tu in Fried mein Augen zu, denn Gott vons Himmels Throne über mich wacht bei Tag und Nacht, damit ich sicher wohne. 2) Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ, der du allein mein Helfer bist: Lass kein Leid widerfahren, durch deinen Schutz vors Teufels Trutz dein Engel uns bewahren. 3) Befiehl den lieben...
Text: (1602), (1690)
Melodie: (1573), (1594)

Nun jauchzt dem Herren, alle Welt

1) Nun jauchzt dem Herren alle Welt! Kommt her, zu seinem Dienst euch stellt, kommt mit Frohlocken, säumet nicht, kommt vor sein heilig Angesicht. 2) Erkennt, dass Gott ist unser Herr, der uns erschaffen ihm zur Ehr, und nicht wir selbst: durch Gottes Gnad ein jeder Mensch sein Leben hat. 3) Wie reich hat uns der Herr bedacht, der uns zu...
Text: (1602), (1646)
Melodie: (1598), (1646)

Nun will sich scheiden Nacht und Tag

1) Nun will sich scheiden Nacht und Tag, damit der Mensch sein Ruhe hab. Halt uns, o Gott, in deiner Hut, dass uns die Ruhe komm zu gut. 2) Es ist gar viel und groß Gefahr des Nachts im Finstern,das ist wahr. Wenn du, Gott, sorgst und hältst die Wacht, sind wir behütet Tag und Nacht. 3) Was ich noch sonst mag schuldig sein, für mich oder den...
Text: (1628)
Melodie: (1628)

Singet dem Herrn ein neues Lied, all Welt soll fröhlich singen mit

1) Singet dem Herrn ein neues Lied, All Welt soll fröhlich singen mit Zu Ehrn dem Herren, unserm Gott, Lobt seinen Namen früh und spat. 2) Des freue sich des Himmels Thron, Die Erde sei fröhlich davon, Das Meer soll auch mit brausen drein, Und was drin ist, soll fröhlich sein.
Text: ,
Melodie: Unbekannt