Es wurden 21 Lieder von Gerhard Tersteegen gefunden.

Allgenugsam Wesen

1) Allgenugsam Wesen, das ich hab erlesen mir zum höchsten Gut: Du vergnügst alleine völlig, innig, reine Seele, Geist und Mut. Wer dich hat, ist still und satt; Wer dir kann im Geist anhangen, darf nichts mehr verlangen. 2) Wem du dich gegeben, kann im Frieden leben; er hat, was er will. Wer im Herzensgrunde lebt mit dir im Bunde, liebet...

Brunn alles Heils, dich ehren wir

1) Brunn alles Heils dich ehren wir und öffnen unsern Mund vor dir; aus deiner Gottheit Heiligtum dein hoher Segen auf uns komm. 2) Der Herr, der Schöpfer, bei uns bleib, er segne uns nach Seel und Leib, und uns behüte seine Macht vor allem Übel Tag und Nacht. 3) Der Herr, der Heiland, unser Licht, uns leuchten lass sein Angesicht, dass...
Text: (1745)
Melodie: (1551)

Ein Tag, der sagt dem andern (Kanon)

Ein Tag, der sagt dem andern, mein Leben sei ein Wandern zur großen Ewigkeit.
Text: (1745)
Melodie: (1937)

Gott ist gegenwärtig

1) Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige und sich innigst vor ihm beuge. Wer ihn kennt, wer ihn nennt, schlag die Augen nieder; kommt, ergebt euch wieder. 2) Gott ist gegenwärtig, dem die Cherubinen Tag und Nacht gebücket dienen. Heilig, heilig, heilig! singen...
Text: (1729)
Melodie: (1680)

Gott rufet noch. Sollt ich nicht endlich hören

1) Gott rufet noch. Sollt ich nicht endlich hören? Wie lass ich mich bezaubern und betören! Die kurze Freud, die kurze Zeit vergeht, und meine Seel noch so gefährlich steht. 2) Gott rufet noch. Sollt ich nicht endlich kommen? Ich hab so lang die treue Stimm vernommen. Ich wusst es wohl: Ich war nicht, wie ich sollt. Er winkte mir, ich habe...
Text: (1735)
Melodie: (1542), (1551)

Gott, du bist Licht und wohnst im Licht

1) Gott, du bist Licht und wohnst im Licht; ach mach mich licht und rein, zu schauen, Herr, dein Angesicht und dir vereint zu sein. 2) So lass mich wandeln, wo ich bin, vor deinem Angesicht; mein Tun und Lassen, all mein Sinn sei lauter, rein und licht. 3) Dein Auge leite meinen Gang, dass ich nicht irregeh; ach bleib mir nah mein Leben...

Ich bete an die Macht der Liebe (Für dich sei ganz mein Herz und Leben)

1) Für dich sei ganz mein Herz und Leben, mein süßer Gott, und all mein Gut! Für dich hast du mir's nur gegeben; in dir es nur und selig ruht. Hersteller meines schweren Falles, für dich sei ewig Herz und alles! 2) Ich bete an die Macht der Liebe, die sich in Jesus offenbart; ich geb mich hin dem freien Triebe, wodurch ich Wurm...