Christliche Liederdatenbank    

Ich will dich lieben, meine Stärke

1) Ich will dich lieben, meine Stärke,
ich will dich lieben, meine Zier;
ich will dich lieben mit dem Werke
und immerwährender Begier!
Ich will dich lieben, schönstes Licht,
bis mir das Herze bricht.

2) Ich will dich lieben, o mein Leben,
als meinen allerbesten Freund;
ich will dich lieben und erheben,
solange mich dein Glanz bescheint;
ich will dich lieben, Gottes Lamm,
als meinen Bräutigam.

3) Ach, dass ich dich so spät erkannte,
du hochgelobte Schönheit du,
dass ich nicht eher mein dich nannte,
du höchstes Gut und wahre Ruh;
es ist mir leid, ich bin betrübt,
dass ich so spät geliebt.

4) Ich lief verirrt und war verblendet,
ich suchte dich und fand dich nicht;
ich hatte mich von dir gewendet
und liebte das geschaffne Licht.
Nun aber ists durch dich geschehn,
dass ich dich hab ersehn.

5) Ich danke dir, du wahre Sonne,
dass mir dein Glanz hat Licht gebracht;
ich danke dir, du Himmelswonne,
dass du mich froh und frei gemacht;
ich danke dir, du güldner Mund,
dass du mich machst gesund.

6) Erhalte mich auf deinen Stegen
und lass mich nicht mehr irregehn;
lass meinen Fuß in deinen Wegen
nicht straucheln oder stillestehn;
erleucht mir Leib und Seele ganz,
du starker Himmelsglanz.

7) Ich will dich lieben, meine Krone,
ich will dich lieben, meinen Gott;
ich will dich lieben sonder Lohne
auch in der allergrößten Not;
ich will dich lieben, schönstes Licht,
bis mir das Herze bricht.

Diese Liebeserklärung an Jesus – dass er gemeint ist, wird erst am Ende der zweiten Strophe deutlich – blickt zurück auf eine Lebenswende, auf eine Erleuchtung. Beim Dichter, Johann Scheffler, könnte das seine Konversion zum Katholizismus gewesen sein. Pietistische Kreise, in denen das Lied später verbreitet war, dachten dabei an Bekehrung und Wiedergeburt, entsprechend dem für diese Glaubensrichtung typischen Biographieverständnis. Die Melodie erinnert mit ihrem großen Anfangsgestus an barocke Arien, zeigt aber bereits den gleichmäßigen Rhythmus klassizistisch-schlichter Gestaltung. (Andreas Marti)

Den Liedtext und Noten findet man in folgenden Liederbüchern:

  Cover Nummer Noten
Auf dem Weg 73 Bestellen
Chorbuch Gotteslob 182 Bestellen
Das große Buch der christlichen Volkslieder 182 Bestellen
Evangelisch-reformiertes Gesangbuch (RG) 682 Bestellen
Evangelisches Gesangbuch 400 Bestellen
Feiern und Loben 356 Bestellen
Frau Musica spricht... 157 Bestellen
Gemeindelieder 335 Bestellen
Glaubenslieder 163 Bestellen
Gotteslob 358 Bestellen
Jesus unsere Freude 354 Bestellen
Kirchenlieder der Oberschlesier 86 Bestellen
Lied des Lebens 36 Bestellen
Lied des Lebens 37 Bestellen
Liederbuch Band 1 578 Bestellen
Sing, bet und geh auf Gottes Wegen 4 Bestellen
Singt zu Gottes Ehre 169 Bestellen