Es wurden 40 Lieder von Martin Luther gefunden.

A mighty fortress is our God

1) A mighty fortress is our God, a bulwark never failing; our helper he, amid the flood of mortal ills prevailing. For still our ancient foe doth seek to work us woe; his craft and power are great, and, armed with cruel hate, on earth is not his equal. 2) Did we in our own strength confide, our striving would be losing, were not the right man...
Text: (1853)
Melodie: (1529)

Ach Gott, vom Himmel sieh darein

1) Ach Gott, vom Himmel sieh darein und lass dich des erbarmen, wie wenig sind der Heilgen dein, verlassen sind wir Armen. Dein Wort man lässt nicht haben wahr, der Glaub ist auch verloschen gar bei allen Menschenkindern. 2) Sie lehren eitel falsche List, was eigen Witz erfindet; ihr Herz nicht eines Sinnes ist in Gottes Wort gegründet; der...
Text: (1524)
Melodie: (1524)

Amen. Lob, Preis und Herrlichkeit

1) Amen. Lob, Preis und Herrlichkeit sei unserm Gott zu aller Zeit. Wir gehn wohl fort aus seinem Haus; doch Gottes Leuchte lischt nicht aus. Das Lied verhallt, der Segen bleibt; das Wort steht, ob die Welt zerstäubt. 2) Herr, führ uns all auf Christi Bahn zu Licht und Freiheit himmelan. Die Liebe mehr, den Glauben stärk und baue fort dein...

Auf Christi Himmelfahrt allein

1) Auf Christi Himmelfahrt allein ich meine Nachfahrt gründe und allen Zweifel, Angst und Pein hiermit stets überwinde. Denn weil das Haupt im Himmel ist, wird seine Glieder Jesus Christ zur rechten Zeit nachholen. 2) Weil er gezogen himmelan und große Gab empfangen, mein Herz auch nur im Himmel kann, sonst nirgends, Ruh erlangen; denn wo...
Text: (1661), (1636)
Melodie: (1529)

Aus tiefer Not schrei ich zu dir

1) Aus tiefer Not schrei ich zu dir, Herr Gott, erhör mein Rufen. Dein gnädig Ohr neig her zu mir und meiner Bitt es öffne; denn so du willst das sehen an, was Sünd und Unrecht ist getan, wer kann, Herr, vor dir bleiben? 2) Bei dir gilt nichts denn Gnad und Gunst, die Sünde zu vergeben; es ist doch unser Tun umsonst auch in dem besten...
Text: (1524)
Melodie: (1524), (1524), (1601)

Christ lag in Todesbanden

1) Christ lag in Todes Banden, für unsre Sünd gegeben, der ist wieder erstanden und hat uns bracht das Leben. Des wir sollen fröhlich sein, Gott loben und dankbar sein und singen Halleluja. Halleluja. 2) Den Tod niemand zwingen konnt bei allen Menschenkindern; das macht alles unsre Sünd, kein Unschuld war zu finden. Davon kam der Tod so...
Text: (1524)
Melodie: (1524)

Christ, unser Herr, zum Jordan kam

1) Christ, unser Herr, zum Jordan kam nach seines Vaters Willen, von Sankt Johann die Taufe nahm, sein Werk und Amt zu erfüllen. Da wollt er stiften uns ein Bad, zu waschen uns von Sünden, ersäufen auch den bittern Tod durch sein selbst Blut und Wunden, es galt ein neues Leben. 2) So hört und merket alle wohl, was Gott selbst Taufe...
Text: (1541)
Melodie: (1524)