Es wurden 109 Lieder von Helmut Schlegel gefunden.

Armes Brot, schütz uns in der Not

1) Armes Brot, schütz uns in der Not, schütz uns gegen Angst und Tod. Bleibe bei uns, guter Gott, guter Gott. 2) Lebensbrot, nähr uns auf dem Weg, der zum neuen Land uns trägt. Führe uns, du guter Gott, guter Gott! 3) Friedensbrot, wer´s mit andern bricht, der wird satt, verhungert nicht. Schenke dich uns, guter Gott, guter Gott!

Auch wenn wir nichts von dir sehen

Ref.: Auch wenn wir nichts von dir sehen, spürt doch das Herz: du bist da. Bleib bei uns und geh nicht vorüber, sei auch verborgen uns nah. 1) Auf der Straße des Lebens bittest du uns um ein Wort, du, das Wort aller Worte, du, das Wort aller Worte. 2) Auf der Straße des Lebens bittest du uns um ein Licht, du, das Licht dieser Erde, du, das...

Auf zu neuen Horizonten

Ref.: Auf zu neuen Horizonten, vor uns liegt ein weites Land. Brecht sie auf, die starren Fronten, gebt die Welt in Gottes Hand. 1) Barfuss auf der Erde gehen, spüren, wie der Boden trägt, Sorge tragen, dass die Menschheit Gottes Schöpfung schützt und pflegt. 2) Freude in den Himmel schreiben, lichtes Band am Firmament, Leben atmen, Liebe...

Aus den Dörfern und Städten

1) Aus den Dörfern und Städten sind wir unterwegs zu dir. Aus den Tälern und Bergen sind wir unterwegs zu dir. Aus den Hütten und Häusern sind wir unterwegs zu dir. Aus Büros und Fabriken kommen wir als dein Volk. 2) Als gezeichnete Menschen sind wir unterwegs zu dir. Auch mit lachenden Kindern sind wir unterwegs zu dir. Mit den...

Aus Erde und aus Geist

1) Aus Erde und aus Geist bist du geschaffen, ich habe dich geformt nach meinem Bild. Ich rief nach dir und gab dir einen Namen, dein Werden hat mit Freude mich erfüllt. Ich berge dich, wenn Wasser dich bedrohen, ich trage dich durch ungestüme Flut. Ich geh von dir, wenn Flammen dich umtoben, ich schütze dich vor Hitze und vor Glut. 2) Denn ich,...

Aus vertrockneter Erde

1) Aus vertrockneter Erde keimt ein zartes Grün. Unterm Brachland deiner Zweifel liegt vielleicht ein Schatz verborgen. 2) Aus verstummenden Lippen klingt ein neues Lied. In der Ohnmacht deines Schweigens liegt vielleicht ein Schatz verborgen. 3) Aus der dunkelsten Nacht glüht ein heller Stern. In den Qualen deiner Sorge liegt...

Ausgesandt sind wir als Boten (Kanon)

1) Ausgesandt sind wir als Boten, Zeugen einer neuen Welt, wo der Mensch des Menschen Freund ist, wo allein die Liebe zählt. Ausgesandt sind wir als Boten, Zeugen einer neuen Welt, wo der Mensch des Menschen Freund ist, wo allein die Liebe zählt. 2) Ausgebrochen auf sein Wort hin, aus dem Haus der Sicherheit, werden Gottes ruf hören in den Zeichen...